Gartenarbeit macht glücklich, entspannt und lockt vom Bildschirm weg. Aber ganz so einfach ist es nicht, immer an alles zu denken: Wann gießt man welche Blumen und was sind das überhaupt für kleine Tierchen, die da auf den Blättern krabbeln? Wer sich deswegen gar nicht erst traut, mit dem Gärtnern anzufangen, könnte sich vielleicht von diesen praktischen Top-Apps für den Garten und Balkon umstimmen lassen. Auch Anastasia hat sich in der neuen Episode von Einfach Digital mit Urban Gardening beschäftigt. Das Video dazu findest du hier!

Technik und Natur – das beißt sich doch, oder? Besonders beim neuen Hobby-Trend Gärtnern geht es ja gerade darum, einfach mal ins Grüne abzutauchen und das ganz ohne Smartphone, Tablet oder Computer. 

Doch das ist oft leichter gesagt als getan. Denn ganz gleich, ob man gerade mit dem Gärtnern anfängt oder schon erfahrener Hobby-Gärtner ist: Jeder fragt sich früher oder später mal, was für Pflanzen man am besten bei sich anbaut, welche wann besonders schön blühen oder ob man sich auch als Städter über frisches Obst und Gemüse vom Balkon freuen kann. 

Natürlich könntest du die Antworten mühsam durch gezielte Suchanfragen im Netz oder in Fachbüchern finden. Doch die moderne Technik macht es dir durch praktische Apps fürs Smartphone deutlich einfacher: Ob Schädlinge ermitteln, dich ans Gießen und Mähen erinnern lassen oder das nächste Gartenprojekt gestalten – hier kommen 7 Top-Apps, die dir helfen, deine Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon angemessen, stressfrei und mit Freude zu pflegen.

Pflanzendoktor – Diese App verarztet deinen Garten im Nu

Selbst wenn du kein leidenschaftlicher Gärtner bist, müsstest du das Problem kennen: Irgendwelche fremde, vorerst nicht identifizierbare Tierchen machen es sich auf deiner Pflanze bequem. Schwarze Punkte, weiße Flecken, Löcher in den Blättern – das sind nur wenige von vielen Symptomen, die kaum überschaubar sind.

Deine Pflanze könnte nämlich tatsächlich von einer Krankheit oder gar von Schädlingen befallen sein. Eine gute und zuverlässige Hilfe bietet dir die App Pflanzendoktor an. Entwickelt wurde sie von der Firma Neudorff, die sich auf Gartenprodukte spezialisiert hat. Die Bedienung der App ist sehr einfach: Auf der Startseite kannst du dich zuerst zwischen den Kategorien Gemüse, Obst, Rasen und Zierpflanzen entscheiden. Dann geht es weiter mit der genauen Pflanzenangabe. Der große Vorteil der App zeigt sich im nächsten Schritt: Dort zeigt die sogenannte „Schadbildliste“ vergrößerte Bilder der möglichen Schädlinge zu ausgewählten Pflanzen. So sparst du dir das lange Stöbern im Internet oder sogar gleich den Weg zur nächstbesten Gärtnerei.

Außerdem überzeugt der Pflanzendoktor auch mit seinem Service: Falls dir die App doch keine genaue Diagnose liefert, kannst du problemlos einen Schnappschuss erstellen und den Fachexperten weiterleiten. Eine Telefonhotline und E-Mail-Adresse gibt es übrigens auch. 

  • Betriebssystem: Android und iOS
  • Kosten: Gratis
Garten- und Balkon-Apps; Paar im Garten mit Smartphonefilmstudio/Getty Images
Garten- und Balkon-Apps verbinden Digitalität mit Natur.

Mit der Tagebuch-App Garten Manager die Gartenarbeit planen

Wie war das nochmal? Morgens oder abends gießen? Einmal oder zweimal pro Woche sprühen? Und wann wird überhaupt gedüngt? Je mehr Pflanzen du hegst und pflegst, desto unübersichtlicher kann die Gartenarbeit werden.

Ganz klassisch kannst du natürlich zum Notizbuch greifen und dir alle Vorgaben vermerken. Allerdings wird kein Buch der Welt plötzlich anfangen zu klingeln und dich daran erinnern, dass du pünktlich um 20:00 Uhr deine Balkonpflanzen gießen solltest. Diesen Service liefert dir stattdessen die Tagebuch-App Garten Manager. Pro Pflanze erstellst du dir eine digitale Notiz, die auch noch weitere nützliche Funktionen anbietet: Dank Foto lässt sich die Pflanze in deiner Liste schnell wiederfinden. Dann kannst du dir einen Wecker stellen, der dich in deinem gewünschten Rhythmus an bestimmte Vorgänge wie z.B. gießen, sprühen, schneiden, aber auch Pilz- und Schädlingsbekämpfung erinnert. Schließlich kannst du in der App noch persönliche Notizen eintragen und bekommst so für jede Pflanze in deinem Garten oder auf deinem Balkon einen kurzen, klaren Überblick.

  • Betriebssystem: Android
  • Kosten: Gratis

Der Gemüse-Gärtner hat alles, was das (Garten-)Herz begehrt

Ganz gleich, ob du absoluter Anfänger oder Garten-Experte bist: Der Gemüse-Gärtner ist eine Top-App, um umfangreiche Informationen zu verschiedensten Gemüse- und Kräutersorten zu finden. Statt sich durch dicke Wälzer quälen zu müssen, erleichtert dir die Smartphone-App erheblich die Suche nach den allgemeinen Vorgaben und idealen Bedingungen zur Saat und Ernte der gewünschten Pflanze.

Von Artischocke bis Zwiebel oder Anis bis Zitronenverbene bietet dir der Gemüse-Gärtner sämtliche Angaben zu Bodenbeschaffenheit, Licht- und Wasserbedarf, Schädlingen und Dünger. Aber damit ist noch nicht Schluss: Die Garten-App punktet mit einem übersichtlichen Kalender, der für alle katalogisierten Sorten die passenden Zeiträume für Aussaat und Ernte anzeigt. Wem das noch nicht praktisch genug ist, kann sich zusätzlich eine Erinnerung einstellen und lässt sich so ganz einfach vom Gemüse-Gärtner benachrichtigen, wann man sich um welches Gemüse oder Kraut am besten kümmern sollte.

  • Betriebssystem: Android
  • Kosten: Gratis-Version zeigt neun Gemüse- und Kräutersorten an, durch Premium (gegen Bezahlung) werden alle zur Verfügung gestellt.

Stauden-Ratgeber – Diese Garten-App kennt sich aus

Wenn du eine exklusive Suchmaschine für Stauden suchst, dann wirst du mit dieser Garten-App sehr zufrieden sein. Für alle, die sich noch nicht so gut auskennen: Eine Staude bezeichnet eine mehrjährige Pflanze, die nicht verholzt, aber deren oberirdische Teile nach einer Vegetationsperiode absterben. Dazu gehören zum Beispiel Lilien oder Rhabarber. 

Der Stauden-Ratgeber bietet dir gleich mehrere nützliche Funktionen. Beim Öffnen der App kannst du eine „Stauden-Suche“ starten, indem du Kriterien wie zum Beispiel die Verwendung, Blütezeit und Blattfarbe definierst. Daraufhin präsentiert dir die App ihre Ergebnisse. Außerdem gelangst du auch so zur Auflistung der über 1400 Stauden-Sorten – da solltest du also auf jeden Fall fündig werden. Wenn du Lust hast, dir ein paar Sorten zu markieren, ist das dank der Merkliste-Funktion kein Problem. Die Anwendung beinhaltet zudem einige Publikationen und Links zu YouTube-Videos, damit du dich bei Bedarf und Interesse zum Thema rund um Stauden weiterbilden kannst.

  • Betriebssystem: Android und iOS
  • Kosten: Gratis

Wie du deinen Garten mit den neuesten Apps auf Vordermann bringst, erklärt dir übrigens auch Anastasia in der neuen Folge von Einfach Digital.

Entwerfe deinen Traumgarten oder Balkon mit Home Design 3D Outdoor & Garden

Egal, ob du gerade frisch in dein neues Zuhause mit Garten oder Balkon eingezogen bist oder einfach alles renovieren möchtest – es ist völlig normal und gehört zum Gärtnern dazu, seinem Garten von Zeit zu Zeit ein neues Gesicht geben zu wollen. Anstatt alles auf Papier zu zeichnen und von vorne anfangen zu müssen, wenn sich plötzlich das Hundehäuschen mit dem neuen Blumenbeet überschneidet, lässt die Design-App Home Design 3D Outdoor & Garden mit nur wenigen Klicks deine Träume rund um Haus, Balkon und Garten wahr werden.

Das Gute an der App ist, dass du nicht unbedingt Architekt sein musst, um sie bedienen zu können. Du kannst vorentworfene Pläne nutzen, diese in 2D und 3D aus der Vogelperspektive oder auf Augenhöhe begutachten und beliebig viele Elemente, wie zum Beispiel Türen und Treppen oder eben Gartentische, Gewächshäuser, Pflanzen, Bäume und sogar Hund und Katze, hinzufügen. Außerdem kannst du auch Wände und Räume ganz nach Lust und Laune ändern, um so tatsächlich dein Traumhaus samt Garten und Balkon zu entwerfen.

  • Betriebssystem: Android und iOS
  • Kosten: Gratis-Version ohne Speicherfunktion der Projekte, Vollversion (gegen Bezahlung) schaltet alle Objekte frei.
Garten- und Balkon-Apps; Mann mit Smartphoneportishead1/Getty Images
Die Gartenarbeit wird durch verschiedene Apps oftmals erleichtert.

Gardena Smart System versorgt deinen Garten per App

Im digitalen Zeitalter ist mittlerweile auch das Gärtnern als recht naturbezogenes Hobby von den neuesten technologischen Trends und Gadgets eingeholt worden. Das kann viele Vorteile haben, besonders wenn man nicht immer Zeit hat, ganz alleine den Garten mit Rasen mähen, Pflanzen gießen und Co. zu managen. „Smart Gardening” liefert die Lösung: Automatisierte Systeme können per App bedient werden und nehmen dir somit einige Gartenarbeit ab. 

Das bietet auch dieGardena Smart System“-App an. Sie ergänzt die smarte Produktreihe der gleichnamigen Firma, ist aber auch mit anderen Smart Systems kombinierbar. Mit den passenden Produkten ermöglicht dir die „Gardena“-Anwendung von überall auf der Welt aus, deinen Mähroboter eine Runde drehen zu lassen und deine Blumen ausreichend zu bewässern. Das Unternehmen wirbt unter anderem mit intelligenter Bewässerung: Statt einen festen Zeitplan zu befolgen, bestimmt ein Sensor, ob der Rasen und die Pflanzen wirklich schon wieder gegossen werden müssen. Dank der smarten Fernsteuerung per App kannst du abends von der Arbeit kommen und ganz gemütlich deinen schönen, gepflegten Garten genießen.

  • Betriebssystem: Android und iOS
  • Kosten: Gratis (nur die App)

Mit Green Balcony kann jeder Spaß am Urban Gardening finden

Besonders in der Stadt, aber auch auf dem Land, hat nicht jeder zwangsläufig einen Zugang zu einem Garten. Viele freuen sich dann aber umso mehr, wenn der eigene Balkon zur Grün-Oase wird. Platz und Ausrichtung können die Auswahl an Pflanzen für den Balkon etwas einschränken, doch wie findest du heraus, was bei dir am besten wächst?

Eine Übersicht aller Pflanzen mit Pflegehinweisen nur für den Balkon findest du in der Smartphone-App Green Balcony. Hier kannst du alles, was du schon auf deinem Balkon stehen hast oder dir sogar anschaffen möchtest, markieren, und bekommst so schnell und einfach einen Überblick. Indem du dann auf das jeweilige Obst, Gemüse, Kraut oder auf eine bestimmte Blume tippst, erscheinen Angaben zu Standort, Pflege, Überwinterung, Ernte- und Pflanzzeit. Hinzu kommt eine praktische Erinnerungsfunktion, falls du vergessen solltest, deine Pflanzen zu gießen oder rechtzeitig in die Wohnung zu bringen. In den Einstellungen kannst du nicht nur deinen Standort angeben, damit die App auf das aktuelle Wetter achtet, sondern auch sehen, wie viel CO2-Einsparungen du mit deiner Grünarbeit erbringst. Damit machst du dir mit dem Urban Gardening auf dem Balkon nicht nur selbst eine Freude, sondern leistest auch noch was Gutes für die Umwelt. 

  • Betriebssystem: Android
  • Kosten: Gratis

Wie eigentlich jedes Hobby erfordert auch das Gärtnern viel Arbeit und Fachwissen, damit man wirklich Freude daran hat und schöne Ergebnisse erzielt. Die oben vorgestellten Apps unterstützen dich dabei: Sie nehmen dir nicht nur viel Mühe beim Recherchieren von geeigneten Pflanzen und der passenden Pflege ab, mit ihnen bleiben dir ebenso einige Fehltritte und damit auch Enttäuschungen erspart. Nicht sparen solltest du dir die neue Folge von Einfach Digital mit Anastasia, die wir oben für dich eingebunden haben!

Schließlich fördern diese modernen Hilfsmittel, dass man durch das Gärtnern am Ende wirklich mal Abstand zur digitalen Welt bekommt. Denn, wenn man alle seine Pflanzen richtig und genügend gegossen, gemäht, gesät und gedüngt hat, bleibt einem viel mehr Ruhe und Zeit übrig, den heimischen Garten oder grünen Balkon so richtig zu genießen.