Mit der NFL Saison 2019 ist die National Football League vor kurzem in eine neue Runde gestartet. Und bis sie am 2. Februar 2020 mit dem 54. Super Bowl in Miami ihren Höhepunkt erreicht, gibt es nicht nur viele spannende Matches, Sacks und spektakuläre Touchdowns zu bestaunen, sondern auch wieder jede Menge Storys zu erzählen. Wir blicken auf knapp 100 Jahre NFL-Geschichte zurück und verraten Fun Facts, die du bestimmt noch nicht kanntest.

Wann wurde das erste Football-Spiel im TV übertragen?

Das erste im TV übertragene Football-Spiel fand bereits 1939 statt. Im Vergleich zu den 98,2 Millionen Menschen, die beim letzten Super Bowl gebannt vor der Mattscheibe saßen, war die damalige Quote mit 500 Zuschauern aber noch sehr mickrig. Kein Wunder: Die Erfindung vollelektronischer Übertragung mittels Braunscher Röhre (Bildröhre) war gerade mal neun Jahre alt, und wer konnte damals schon ein solches technisches Wunderwerk sein Eigen nennen? Die NFL selbst war da jedenfalls schon ganze 19 Jahre alt – und bei der übertragenen Begegnung trafen die Philadelphia Eagles auf die Brooklyn Dodgers.

Wie lange muss man auf eine Green Bay Packers-Dauerkarte warten?

Am besten stellst du dich dafür heute noch an, denn der NFL-Boom ist nicht nur an den hohen Einschaltquoten zu bemerken. Wobei: Besser du vergisst diesen Wunsch ganz schnell wieder, es sein denn, du vererbst deinen Platz über mehrere nachkommende Generationen hinweg. Im Durchschnitt musst du unglaubliche 955 Jahre warten, falls du eine Dauerkarte für die Green Bay Packers erwerben möchtest! Ist ja auch kein Wunder, wenn du dich auf Platz 86.000 einreihen musst und jährlich nur 100 Karten neu vergeben werden.

American Football Fans jubeln beim Super Bowl.avid_creative / E+ / Getty Images
Egal, wer nach dem 54. Super Bowl jubelt – unsere Fun Facts bringen dich schon vorher zum Schmunzeln!

Wer hat das Monopol auf die eiförmigen „Pillen“?

Der Football wird heute umgangssprachlich auch Pigskin (englisch für Schweinsleder) genannt. Im deutschsprachigen Raum hat es sich etabliert, vom „Kick mit der Pille“ zu sprechen, da der meist aus vier Stücken zusammengesetzte Ball in seiner Form eben dieser ähnelt. Und da der Vorwärtspass in der NFL erst ab 1906 erlaubt war, hatte der Ball zunächst auch noch mehr Ähnlichkeit mit dem etwas größeren Rugbyball. Erst in den späten 1920er Jahren wandelte er sich immer mehr in seine kleinere und dadurch besser zu werfende Form.

Nachdem dann aber noch 20 Jahre Anarchie in puncto Football-Größen herrschte, nahm sich der Sportartikelhersteller Wilson 1941 mit „The Duke“ und einem Exklusivvertrag der Problematik an. Seitdem wurde jeder Punkt mit ihm gescort – rund 4.000 Bälle werden heute täglich produziert.

Was ist die legendäre Super Bowl-Trophäe wert?

Seit 1971 ist die Super Bowl-Trophäe nach Vince Lombardi benannt. Der zu diesem Zeitpunkt verstorbene Green Bay Packers-Trainer gewann mit seinem Team die ersten beiden Super Bowls. Insgesamt ist die legendäre Trophäe 55 cm hoch und 3,5 kg schwer. Da sie kein Wanderpokal ist, sondern nach jedem Bowl in den Besitz des glücklichen Gewinners übergeht, wird sie jedes Jahr neu gefertigt. Und zwar aus wertvollem Sterlingsilber von der Firma Tiffany & Co. Ihr materieller Wert beläuft sich auf insgesamt 25.000 Euro – der ideelle Wert hingegen dürfte wohl unbezahlbar sein.

Was war der größte Super Bowl-Halbzeitshow-Skandal?

2004 kam es zum größten Halbzeitshow-Skandal in der Geschichte des Super Bowl: Als Janet Jackson mit Justin Timberlake live auf der Bühne performte, entblößte sie für einen kurzen Moment ihre Brust. Der vielleicht gar nicht so unabsichtliche Busenblitzer ging als „Nipplegate“ in die TV-Geschichte ein und hatte eine bis heute andauernde Konsequenz zur Folge: Seitdem werden alle Live-Auftritte im US-Fernsehen mit einer Verzögerung von fünf Sekunden ausgestrahlt.

Wieviel Wasser, Aspirin und Chips werden verbraucht?

In der Halbzeitpause des Super Bowl wird so viel Wasser die Toilette runtergespült, wie in drei Minuten die Niagarafälle hinunterrauscht – insgesamt sind es 680 Millionen Liter. Zudem sorgt ein Phänomen namens „Super Bowlitis“ dafür, dass die Verkaufszahlen von Kopfschmerztabletten jedes Mal um ca. 20 Prozent steigen. Ob das dann am getrunkenen Alkohol oder am immensen Kartoffelchips-Konsum von insgesamt 27 Milliarden Kalorien während des Super Bowl liegt, bleibt offen.

Was kostet ein Super Bowl-Halbzeit-Werbespot?

Auch die Werbespots in der Halbzeitpause des Super Bowl sind legendär. Klar: Kaum ein anderes Event bekommt so viel mediale Aufmerksamkeit, weshalb zahlungskräftige Marken sich auch immer etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Über die Jahre stieg der Preis für die knapp 30-sekündigen Werbespots stetig an: Waren es beim ersten Super Bowl 1967 noch 37.000 Dollar, waren nach der Jahrtausendwende im Jahr 2003 bereits 2,15 Millionen Dollar fällig. Heute muss man schon über 5 Millionen Dollar für einen Halbzeit-Spot hinblättern. Und dabei geht es nur um Sendezeit – die immensen Produktionskosten der aufwendigen und mit Promis gespickten Spots kommen ja noch hinzu!

NFL Saison 2019 live verfolgen? Geht auch bei uns im TV!

Du siehst: Die American-Football-Geschichte hat eine Menge skurriler Fakten hervorgebracht. Und auch die NFL Saison 2019 wird jede Menge Action mit sich bringen und ihre eigenen Storys hinzufügen. Hierzulande ist der American-Football-Boom ungebrochen. Spiele der NFL Saison 2019 kannst du auf ProSieben MAXX und ProSieben mit dem Unitymedia Kabelanschluss oder via Live-Stream auf ran.de verfolgen. Wir wünschen viel Spaß dabei!