Filme und Serien haben sich durch die Digitalisierung ganz schön verändert. Wer früher in die Videothek ging, um sich für ein paar Mark einen Videofilm auszuleihen, hat jetzt jederzeit Zugriff auf unzählige Filme. Doch wer hat noch Zeit, wirklich einen kompletten Film zu gucken?

Snapchat: In der Kürze liegt die Würze?

Genau mit dieser Frage hat sich auch Snapchat beschäftigt und Ende letzten Jahres „Snap Originals“ rausgebracht. Grund dafür war unter anderem, dass Instagram die Funktion Storys hinzugefügt hat, die bislang das Alleinstellungsmerkmal von Snapchat war. Seit dem 11. Oktober definiert sich Snapchat jedoch unter anderem durch die neuen Serien, deren Folgen gerade mal 5 Minuten lang sind. Darunter findet man Mystery-Thriller-Serien wie „Class of Lies“, die der Serie „Pretty Little Liars“ sehr ähnelt, oder aber auch Serien wie „Endless Summer“, welche das Leben von jungen Stars an der kalifornischen Laguna Beach zeigt. Natürlich guckt man sie im Hochformat, was typisch für Snapchat und die moderne Zeit ist. Durch die Kürze der Folgen gibt es jedoch nicht die Funktion, zurück- oder vorzuspulen. Trotzdem sind sie perfekt, um eine langweilige Bahnfahrt zu überbrücken.

filadendron / E+ / Getty Images
Jetzt schläft keiner mehr beim Filmegucken ein.

Du entscheidest, wie der Film verläuft

Mit 130 Millionen Nutzern aus über 190 Ländern kann der Streaming-Dienst Netflix eine ansehnliche Fan-Gemeinde vorweisen. Und die Treue der Nutzer wird belohnt: Netflix scheut keine Mühen, um für eine optimale Unterhaltung seiner Watcher zu sorgen. Smart TVs, Fire TVs und Co. machen es nun aber möglich, den ersten interaktiven Film auf Netflix spielen zu können. So schläft auch sicher niemand mehr beim Zuschauen ein, denn du entscheidest jetzt, was passiert. Die Science-Fiction-Serie „Black Mirror“ ist bereits für ihre mysteriösen Episoden bekannt. Jede Folge beinhaltet ein eigenes Thema, so auch die interaktive Folge „Bandersnatch“. Sie handelt von einem jungen Programmierer, der seine Idee für ein Computerspiel umsetzen will. Auf diesem Weg begleitest du ihn und triffst wichtige Entscheidungen für ihn. Zu Beginn sind die zwei Auswahlmöglichkeiten noch harmlos. Welche Cornflakes soll der junge Programmierer essen – Frosties oder Sugar Pops? Doch du musst dich schnell zwischen den beiden Möglichkeiten entscheiden, denn nach wenigen Sekunden läuft die Folge automatisch weiter. Dabei ist Spannung beim Serienschauen vorprogrammiert!

Es tut sich was in der Streaming-Welt

Doch nicht nur die sozialen Medien machen Netflix das Leben schwer. Das riesige Angebot auf der Plattform und die Eigenproduktionen verdankt Netflix vor allem den großen amerikanischen Studios. Hierzu zählen Disney, Warner Bros., Sony, Paramount und Universal. Doch Disney und Warner Bros. planen nun ihre eigenen Streaming-Dienste. So würden auf Netflix jede Menge Publikumsmagnete wegfallen. Amazon Prime reagiert bereits auf diesen Trend und plant mit Exklusiv-Verträgen Sony und Paramount an sich zu binden. Es scheint demnächst also eine noch größere Auswahl an VoD-Diensten zu geben, doch ob sie sich alle durchsetzen können, ist fraglich. Wir sind jedenfalls gespannt, was in Zukunft noch alles passiert.