Name: Kiko
Beruf: Social Media-Expertin
Alter: 24
Wohnort: Köln
Lieblingsserie: Avatar – Der Herr der ElementeSchönster Moment bei unit.Y: als sie beim Casting gewonnen hat und ihrem Traum ein kleines Stück näher kam

Erfolgreiche YouTuberin und jetzt Social Media-Expertin bei der unit.Y: Das kann nur unsere Kiko sein! Aber wer weiß, wie lange noch, denn sie will nicht nur ihre YouTube-Karriere hinter sich lassen, sondern auch den Job bei der unit.Y nur so lange wie nötig machen. Ihr großes Ziel ist Japan! Dort hat sie sich nämlich eine Rolle als Schauspielerin in einer Office-Komödie geangelt.

Und obwohl sie nicht ganz freiwillig in der unit.Y gelandet ist, fühlt sie sich dort doch ziemlich wohl. Vor allem mit Sophie versteht sie sich super. Seltsam, aber wahr! Denn Sophie ist, wie wir alle nur zu gut wissen, nicht immer ganz einfach. Aber noch überraschender ist, dass sie Kiko sogar als Vorbild sieht. Ihre unverkrampfte und lockere Art beeindruckt Sophie einfach.

Kiko aus der unit.Y
Kiko hat viele Facetten. Eine davon: kein Bock auf alles.

David hingegen ist nicht ganz so beeindruckt. Vielleicht weil er sich ausgegrenzt fühlt? Man kann es nicht anders sagen: Er ist ganz einfach neidisch auf Kiko, da sie ihm seine beste Freundin „wegnimmt“. Kiko bleibt das natürlich nicht unbemerkt, jedoch fasst sie sein Verhalten eher als leidenschaftliche Spannung und Flirtversuch auf. Zumindest bis sie erfährt, dass David nicht auf Frauen steht. Aber nicht nur sie hat den einen oder anderen aus der unit.Y falsch eingeschätzt.

Anfangs dachten alle, Kiko sei das typische asiatische Mauerblümchen. Aber ihre taiwanisch-japanischen Wurzeln sagen mal so gar nichts über sie aus. Laut, aufgedreht, quirlig, verrückt, kreativ und absoluter Freigeist beschreibt sie wohl eher. Das zeigt sich auch in ihrer Arbeitsweise, denn jede neue Aufgabe nimmt sie mit Leidenschaft in Angriff.

Und wer weiß, vielleicht gefällt es ihr am Ende so gut in der unit.Y, dass sie es sich mit ihrer Schauspielkarriere doch noch anders überlegt. Also, bleib gespannt und verpasse auf keinen Fall die nächste Folge auf unserem WAS? DAS GEHT?! YouTube-Kanal. Es lohnt sich!