Du hast in den letzten Jahren nicht komplett hinterm Mond gelebt? Gut, dann hast du sicherlich schon mal etwas von WhatsApp-Gruppen gehört oder bist bereits Teil einer oder mehrerer Gruppen. Gerade wenn du etwas mit der ganzen Familie planst oder einen digitalen Treffpunkt für deine Clique suchst, können sie hilfreich, witzig und spannend sein. Oder auch einfach nur nerven. Aber ganz egal, ob du in puncto WhatsApp-Gruppen ein blutiger Anfänger oder Fortgeschrittener bist – alles, was du vom Erstellen über das Verwalten bis hin zum Löschen wissen musst, erfährst du hier!

1

Eine WhatsApp-Gruppe erstellen

  • Das Erstellen einer WhatsApp-Gruppe ist ein Kinderspiel: Wenn du ein iOS-Gerät besitzt, musst du nur in die App gehen und oben rechts in der Ecke auf das kleine Notizzettel-Symbol tippen. Bei einem Android-Gerät tippst du auf das Menü-Symbol. Wähle hier „Neue Gruppe“ aus und schon geht’s los!
WhatsApp Gruppe erstellen
Drücke „Neue Gruppe“ um eine Gruppe auf WhatsApp zu erstellen.
  • Füge mindestens zwei oder mehr Mitglieder hinzu, indem du auf die Namen tippst. Gebe der Gruppe anschließend eine coole Bezeichnung deiner Wahl. Diese kannst du noch mit Emojis oder verschiedenen Zeichen pimpen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Gebe deiner Gruppe einen coolen Namen.
Gebe deiner Gruppe einen coolen Namen.
  • Verpasse deiner Gruppe den letzten Schliff und lade ein Gruppenbild hoch. Das kannst du aus deinen bestehenden Aufnahmen wählen oder du nimmst einfach ein neues auf. Klick dafür auf das runde Kamerasymbol. Anschließend wirst du darum gebeten, das Anzeigebild zuzuschneiden, und da es später ein kreisrundes Format hat, sollte es auch genügend Rand haben. Wenn du den perfekten Ausschnitt gefunden hast, legst du dein Bild mit dem grünen Haken bzw. mit „Erstellen“ fest. Fertig ist deine Gruppe!
Nehme ein Foto auf oder wähle ein Bestehendes aus.
Nehme ein Foto auf oder wähle ein Bestehendes aus.
2

WhatsApp-Gruppe: Teilnehmer hinzufügen

  • Bemerkst du nach dem Erstellen deiner Gruppe, dass du Personen vergessen hast, kannst du diese nachträglich noch zu Membern deiner WhatsApp-Squad machen. Hierfür tippst du auf den Namen eurer Gruppe, um ins Gruppenmenü zu gelangen. Anschließend tippst du auf „Teilnehmer hinzufügen“ bzw. auf das kleine Personen-Icon mit dem Plus-Zeichen.
WhatsApp Teilnehmer hinzufügen
Klicke die Namen deiner Freunde an, um sie als Teilnehmer hinzuzufügen.
  • Lediglich der Admin einer Gruppe hat die Macht, das Gruppenbild, den Betreff und Ähnliches zu ändern. Willst du Freunde dazu befähigen, kannst du sie ebenfalls zu Admins machen. Dazu gehst du erneut in das Gruppenmenü und tippst die Person deiner Wahl an. Jetzt hast du die Möglichkeit, sie „zum Gruppenadmin zu machen“. Dabei kannst du beliebig viele Personen auswählen.
  • Achtung: Bist du der einzige Admin der Gruppe und entschließt dich irgendwann zum Austritt, fallen die Admin-Rechte automatisch an eine zufällig ausgewählte Person der Gruppe.
3

WhatsApp-Gruppe verlassen, löschen oder stummschalten

  • Apropos Austritt: Der ist schnell vollbracht, wenn du die Grund-Skills beherrschst. Scrolle einfach das Gruppenmenü ein bisschen durch und wähle dann „Gruppe verlassen“ aus.
Im Gruppenmenü kannst du die WhatsApp-Gruppe verlassen.
Im Gruppenmenü kannst du die WhatsApp-Gruppe verlassen.
  • Falls du die Gruppe verlässt, hast du nicht länger die Chance, hier zu posten. Alte Nachrichten und Bilder siehst du aber immer noch. Hast du die Gruppe einmal verlassen, erscheint im Menü die Option „Gruppe löschen“.
  • Durch das Löschen verschwindet die Gruppe komplett aus deinem Chatverlauf. Du kannst also nicht länger darauf zugreifen und mit den anderen interagieren.
  • Deine Freunde nerven und du brauchst eine Ruhepause ohne gleich auszutreten? Dann schalte die Gruppe einfach stumm! Wähle im Gruppenmenü im „Stumm-Modus“ zwischen 8 Stunden, 1 Woche und 1 Jahr. Schreiben deine Freunde dir jetzt eine Nachricht, wird sie erst angezeigt, wenn du dich selbst in der App befindest. Dein Homescreen bleibt mucksmäuschenstill. Die Stummschaltung kannst du jederzeit wieder aufheben.
Schalte die Gruppe im Menü für mehrere Stunden stumm.
Schalte die Gruppe im Menü für mehrere Stunden stumm.
  • Befindet sich ein extremer Störenfried in eurer Gruppe, bei dem selbst die „Stumm“-Funktion nicht mehr hilft, kannst du ihn problemlos aus der Gruppe kicken. Tippe einfach im Gruppenmenü auf den Namen der Person und dann auf „Aus Gruppe entfernen“.

Jetzt, da du die Grundkenntnisse für eine WhatsApp-Gruppe besitzt, wünschen wir dir viel Spaß beim Ausprobieren! Und ist das Ganze für dich erst einmal zur Routine geworden, sind unsere anderen Artikel zum Thema WhatsApp für dich vielleicht genauso interessant. Hier erfährst du alles zu Familiengruppen bei WhatsApp oder zum WhatsApp-Urlaubsmodus für besinnliche Feiertage. Viel Spaß beim Lesen!